Auf der sicheren Seite

Laser-Blocker und Radar-Warner mit Lautlos-Taste V 1.5

  • Software-Updates / kostenlos
  • ortungssicher
  • GPS unterstützt für z. B. Section Controll, Induktionsschleifen
  • Laserblocker 6 Sek.
  • Radarwarnung aller Systeme
  • Auch für Motorräder!

Preis

Netto € 2.495,- (exkl. Einbau)
Bruttopreis € 2.994,- (exkl. Einbau)

Zusätzliche Sensoren Anzahl von Fahrzeuggröße abhängig Optional zusätzliche Komfort-Mute-Funktion mit externem Taster an Wunschposition.

Info

Einbau je nach Fahrzeugtyp
5 – 7 Stunden

Laserfiber / Lichtschranke
Zur sicheren Verhinderung von Autovelox-Messungen
in Italien, Spanien und Deutschland empfohlen

Laser-Blocker-Set „Hinten“
auf Wunsch möglich

FAQ

  • Vor welchen Messungen kann mich ein solches Gerät schützen?

    Vor allen Messungen, die mit Hilfe von Radargeräten oder Laserpistolen bzw. Laserferngläsern vorgenommen werden (auch bei Abstandsmessungen). Das gilt sowohl für mobile wie auch für festinstallierte Anlagen. Messungen in und entgegen der Fahrtrichtung werden erfaßt.

  • Wieviel Meter vor der Messung wird gewarnt?

    Bei Radar ca. 250 Meter, bei Laser tagsüber bis 1000 Meter.

  • Kann bei Laser eine Warnung überhaupt rechtzeitig erfolgen?

    Laserstrahlen sind eng gebündelt, die Geräte werden erst bei Messung eingeschaltet und die Messung erfolgt im ungünstigsten Fall innerhalb von 0,6 Sek. Man kann aber durchaus Messungen erfassen die vorausfahrenden Fahrzeugen gelten oder wenn der erste „Schuß“ nicht sofort zu einer gültigen Messung führt. Durch die große Empfindlichkeit der Warngeräte (bis zu 5 km, bei nur 400 m Reichweite der Laserpistolen) ist die Wahrscheinlichkeit hoch, noch genügend Reaktionszeit zu haben.

  • Welche Frequenzen werden verwendet und werden diese erfasst?

    9,41 GHz, 13,45 GHz (beide auslaufend, evtl. noch sehr wenige alte Multanova 4F und Traffipax Microspeed im Einsatz), 24,15 GHz (Traffipax, Mesta und Radarpistole) und 34,36 GHz (Multanova 6F). Erfasst werden alle Messungen auf dem X-Band, Ka-Band und auf dem Ku-Band entsprechend etwas 95,9 % der Radarmessungen, K-Band (Siemens ERS400) 24,12 GHz (Österreich / Schweiz NEU).

  • Arbeiten die Geräte auch in anderen Ländern?

    Obwohl in verschiedenen Ländern Europas noch Radargeräte mit abweichenden Frequenzen im Einsatz sind, wird der überwiegende Teil erfaßt. Sehr gute Erfahrungen liegen vor aus der Schweiz, Österreich, Italien, Benelux, Frankreich, Skandinavien, Großbritannien/Irland und aus Spanien. Wir haben zahlreiche Kunden in den folgenden Ländern und können daher genauere Angaben zur Sicherheit machen (unverbindliche Schätzwerte für Valentine One und Valentine One RC):

    Deutschland ca. 98 %
    Schweiz ca. 95 %
    Österreich ca. 99 %
    Ungarn ca. 90 %
    Slowenien/Kroatien ca. 80 %
    Benelux ca. 95 %
    Frankreich ca. 85 %
    Spanien/Portugal ca. 90 %
    Italien ca. 90 %
    Südosteuropa ca. 90 %
    Skandinavien ca. 95 %
  • Gibt es Besonderheiten bei bestimmten Fahrzeugtypen?

    Die Geräte sind aufgrund Ihres Aufbaus universell zu verwenden, mit wenigen Ausnahmen: Fahrzeuge mit 24V Bordspannung benötigen einen Spannungswandler. Optimal ist hier der Einsatz eines Festeinbaugerätes.

  • Gibt es Fehlalarme?

    Defakto – nein, aufgrund der neuen Technologien sind fast keine Fehlermeldungen mehr möglich.

  • Werden die Geräte von Fahrassistenten oder Navigationsgeräten gestört?

    Bei korrektem Einbau gibt es keine Störungen. Die Geräte arbeiten problemlos mit Navigationsgeräten, Abstandskontroll-Systemen zusammen.

  • Wie kann ich mich selbst davon überzeugen?

    Wir gewähren für jedes Gerät ein uneingeschränktes Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen ab Einbau bzw. Kaufdatum. Sollten Sie nicht von der Leistung überzeugt sein, erhalten Sie den Kaufpreis vom Gerät und dem Einbau in voller Höhe erstattet.

© Copyright 2016 Sperrer Motorsports GmbH Impressum